skip to Main Content
0511 - 1 31 63 32 Kontakt
Selbstsorge Als Immunverstärker, Ängsten Begegnen

Selbstsorge als Immunverstärker, Ängsten begegnen

Beitragsserien: Selbstsorge
  • 1.Selbstsorge als Immunverstärker, Ängsten begegnen

Selbstsorge als Immunverstärker, Ängsten begegnen und Selbstwirksamkeit aktivieren

Viele Menschen erleben in diesen Wochen unterschiedliche Ängste. Sie fürchten sich vor dem Coronavirus, vor Krankheit, einem sozialen Abstieg durch Arbeitslosigkeit oder vor dem Tod. Ihre Emotionen antworten darauf mit Hilflosigkeit, Ohnmacht oder Wut und Verzweiflung.

Angst schwächt das Immunsystem und blockiert unsere Selbstwirksamkeit. Weltweit geraten Menschen in Panik und gerade da ist es besonders wichtig sich daran zu erinnern, welche wichtige Rolle unser Immunsystem spielt. Vielleicht können wir uns nicht davor schützen zu erkranken, doch vielleicht können wir aktiv den Krankheitsverlauf beeinflussen.

Forschungen aus der Epigenetik und Psychoneuroimmunologie zeigen deutlich auf, welche Rolle auch die Psyche bei Krankheitsentstehung und Verlauf spielt. Wenn Gedanken Panik,  Ängste und Horror- Szenarien erschaffen, schwächen sie die Immunabwehr und unsere Selbstwirksamkeit. Eine Vielzahl an medialen Informationen und Bildern sorgt für eine zunehmend angstgesteuerte Reaktionskette.

Auf der anderen Seite erleben wir eine Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft. Erleben wir Menschen in Ihrer Handlungskompetenz. Was ist da anders? Sie handeln nicht aus Angst heraus sondern aus Freude, Mitgefühl und auch aus Mut.

In dieser herausfordernden Zeit ist es wichtig eine gute Resilienz aufzubauen. Ziel ist es, dass Immunsystem und unsere Psyche zu stärken. In der Selbstsorge können wir dem Unbekannten begegnen und  mit unseren Ängsten und Sorgen liebevoll in Kontakt kommen.

Das Konzept der Selbstsorge im Institut für Lebenskunst basiert auf vier Bausteinen.

Der Blick auf uns selbst beinhaltet den reflexiven Blick auf unsere Gedanken, Gefühle, Bedürfnisse und Emotionen. Persönlichkeitsanteile und Verhalten, Muster und Überzeugungen können erkannt und verändert werden. Zuvor braucht es ein liebevolles Annehmen, dessen, was ist.

Der Blick auf die Zeit erinnert uns an unsere Lebenszeit als kostbarste Ressource. Sie bringt uns auch die Endlichkeit des Seins und den Tod in unser Bewusstsein.

Die Askese lädt ein sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu besinnen. Wir entrümpeln und lassen Dinge los die uns belasten oder einengen.

Am Ende steht Empowerment, welches die kraftvolle Selbstwirksamkeit zurück in die Gemeinschaft bringt. Gemeinsames Handeln, Solidarität und Entwicklung von neuen Ideen / Visonen stehen im Zentrum.

(weiter zu Radiobeitrag zu Ostern)

Es gibt viele Möglichkeiten die Techniken der Selbstsorge und andere Methoden im Alltag anzuwenden. Die gute Nachricht ist, wir  können die aktuelle Herausforderung bewältigen. Nicht nur das, wir können auch wachsen und gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Das Meer der Möglichkeiten, einige Beispiele: Mediation, Achtsamkeit und bewusstes Wahrnehmen, Bewegung, Naturerleben und Waldbaden, gesunde Ernährung, Gemeinschaft und Austausch, in Coronazeiten auch über Telefon oder neue Technik, Gesten der Hilfsbereitschaft und nachbarschaftliches Engagement, und vieles mehr stehen bereit. Dankesübungen und Humor helfen dabei, ein anderes Bewusstsein und eine gute Resilienz zu entwickeln. Mit der Freude am Leben, einer guten Lebenskunst und Selbstsorge, können wir wieder Gestalterinnen werden und in der Krise Chancen erkennen.

Aus der kleine Prinz:  „Nur das Unbekannte ängstigt den Menschen. Sobald man ihm die Stirn bietet, ist es schon kein Unbekanntes mehr, besonders wenn man es mit hellsichtigem Ernst beobachtet.“

Praxishilfe für den Alltag:

Aktuelle Informationen und Übungen zu Methoden, mit denen wir erfolgreich arbeiten:

PEP nach Dr. Michael Bohne:

Auf der Website haben wir  auch Kurzanleitungen zu emotionaler Selbsthilfe mit PEP zum Download bereitgestellt und Erklärvideos zum Anschauen hochgeladen https://www.innen-leben.org/klopfen-gegen-angst/ . In diesen Videos wird PEP zur Selbsthilfe genau erklärt.

Dawson Church: Auflösung von Angst vor Infektionskrankheiten, ECO Meditation.

https://youtu.be/Notq8ASOIac

Weitere Informationen finden Sie demnächst auch auf unseren Block Coronazeit

 

Back To Top